HPV steht für Menschliche (Humane) Papilloma Viren. Sie spielen eine Rolle bei der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Manchmal sind die Zellabstriche vom Muttermund verändert ohne dass eine ernsthafte Erkrankung vorliegt. Wird das Virus nicht nachgewiesen, liegt mit allergrößter Wahrscheinlichkeit keine Krebserkrankung oder eine Vorstufe derselben vor. Andererseits ist nach unauffälligem Zellabstrich und negativem HPV-Test auch in Kürze keine Zellveränderung am Muttermund zu erwarten.

Der Abstrich wird aus dem Gebärmutterhals entnommen.